Der Verein

Wer kennt sie nicht, die Bilder aus Brasilien, Kolumbien oder Rumänien: Kinder, die auf der Straße leben, verdreckt und bettelnd. Aber gibt es so etwas nur in der Dritten Welt? Leider nein! Auch in unserer "reichen Welt" werden die Randgruppen immer größer, die am gesellschaftlichen Leben nicht mehr teilnehmen (können). Und dazu gehören leider auch immer mehr Kinder.
"Haste mal bissel Kleingeld?" - so ist zumeist der erste Kontakt. Vor Dreck starrend, abgewetzte Kleidung und abstehende Haare, so stehen sie an der Straße. Automatisch wird der Schritt schneller. Fremd und ein bisschen unheimlich, so wirken sie auf Passanten. Doch so einfach wegwischen lässt sich das Phänomen der Straßenkinder nicht, denn hinter jedem dieser Jugendlichen steckt ein individuelles Schicksal. In Leipzig gibt es mittlerweile zahlreiche junge Menschen, die dauerhaft auf der Straße leben.
Auch diese brauchen unsere Hilfe. Deshalb haben sich Menschen zusammengefunden, die helfen wollen, und den Verein Straßenkinder e.V. gegründet. Anliegen des Vereins ist es, Obdach und Lebenshilfe anzubieten. Wenn es darüber hinaus gelingt, einen Teil der Kinder wieder in unsere Gesellschaft zu integrieren, dann ist schon viel gewonnen. Das kostet Kraft und Geld. Deshalb sind wir für jede Form der Unterstützung dankbar, egal, ob Geld- oder Sachspenden oder direkte Unterstützung.