Auszeichnung für Gabi Edler

Am 10. Oktober 2014 wurde Gabi Edler in der Kategorie Charity mit dem Publikumspreis "Goldene Henne" für ihre jahrelange ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet.

Goldene Henne

Laudatio

(von Chefredakteur der Super - Illu Robert Schneider)


Wir zeichnen jetzt eine Frau für ihr großartiges Engagement, für ihre Menschlichkeit aus.

Ja genau, SIE sind gemeint, liebe Frau Gabi Edler! Sie bekommen heute die Goldene Henne in der Kategorie Charity -Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Frau Edler, Sie sind eine echte Sächsin mit Herz und auch Schnauze. Sie waren mal Straßenbahnfahrerin, kümmern sich nun aber schon seit fast 25 Jahren um Straßenkinder hier in Leipzig!

Ich weiß nicht, wie Sie sich jetzt fühlen, aber ich weiß, wie viele Menschen Ihr Engagement schätzen. Sie nehmen sich kein Blatt vor den Mund, Sie reden immer Tacheles, Sie sind eine Kämpfernatur.

Das alles sind Gründe, warum Sie so sehr von den Kindern und Jugendlichen, um die Sie sich kümmern, geliebt werden. Die Kinder sagen zu Ihnen 'Mutti' oder einfach 'Tante E.' - das ist Ihr berühmter Spitzname. Sie schenken diesen jungen Menschen aus Leipzig, die ihren Halt verloren haben, die auf der Straße leben, deren Leben oft von Armut, Drogen oder manchmal auch von Prostitution geprägt ist, ein Zuhause.

Angefangen haben Sie in der eigenen Wohnung. Dann haben Sie den Verein Straßenkinder e.V. gegründet und seitdem gibt es als Anlaufstelle das Haus TANTE E. in der Rosa-Luxemburg-Straße 38.

364 Tage im Jahr kann dort jeder hinkommen, der Hilfe braucht.

Sie hören zu, geben Liebe und Wärme. Ohne etwas dafür zu wollen. Sie kümmern sich um warmes Essen, geben die Möglichkeit zum Duschen oder Wäschewaschen. Sie und ihre Mitarbeiter helfen bei der Lehrstellen- oder Wohnungssuche, und geben etwas, das mit Geld nicht zu bezahlen ist: Aufmerksamkeit, Achtung und eben Liebe. Und das ehrenamtlich, wohlgemerkt. Ich finde, was Sie leisten unglaublich, liebe Tante E..

Ich freue mich sehr, besonders als gebürtiger Leipziger, Ihnen hier in unserer Heimatstadt jetzt die GOLDENE HENNE zu überreichen.


Meine Damen und Herren:

Gabi Edler

zurück