Ballack-Fußball bringt 1.600 Euro für Straßenkinder e.V.
Exklusives Spielgerät gesellt sich zu Beckers Wimbledon-Schuhen

Vor fünf Wochen gaben die Veranstalter des Commerzbank Firmenlaufs in
Leipzig, die Sportmacher GmbH, ihren von Michael Ballack handsignierten
Fußball in neue Hände. Jetzt hat das exklusive Sportgerät erneut den
Besitzer gewechselt. Der Leipziger Karsten Tornow hat den Ball für 500 Euro
ersteigert. "Nun besitze ich neben den Originalschuhen von Boris Becker, mit
denen er 1985 sein erstes Wimbledon-Turnier gewann auch noch einen
handsignierten Ball unseres 'Capitano'", freut sich Karsten Tornow. "Für
mich war das Entscheidende an der Auktion, dass der Erlös dem Verein
Straßenkinder e.V. zu Gute kommt." Bei der Scheckübergabe am heutigen
Donnertag überraschte der ehemalige Sport- und Freizeitstudent und heutige
Manager für Swiss Life Select den Verein mit einer zusätzlichen Spende in
Höhe von 1.000 Euro von der Stiftung "Kinderhilfe".

Auf den Auktionserlös legt der bisherige Besitzer des Balls, Marco Erbe,
noch einmal 100 Euro aus eigener Tasche oben drauf: "Zur Motivation der
Bieter habe ich diesen Schritt bereits im Rahmen der Versteigerung
angekündigt. Nachdem wir diese tolle Summe von 500 Euro erreicht haben,
stehe ich natürlich zu meinem Wort", erklärt der Geschäftsführer von
schnelleStelle.de aus Leipzig.

Die Freude über den unerhofften Geldsegen war beim Verein Straßenkinder e.V.
groß. "Als gemeinnütziger Verein freuen wir uns über die Unterstützung. Die
1.600 Euro nutzen wir für den Erhalt und den Beitrieb unseres Hauses", sagt
Initiatorin Gabi Edler. Angespornt von der hohen Summe übergaben auch die
Sportmacher eine Zugabe in Form von zwei Tickets für das bereits
ausverkaufte Abschiedsspiel von Michael Ballack an Karsten Tornow und seine
Frau Constance.